Gesellschaft / Kursdetails

21S2104 Baltikum - Reise durch Litauen, Lettland und Estland

Zeitraum Mo., 03.05.2021
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Sepp Martin

Die drei Länder sind uraltes Europa: Schon im Mittelalter wollte der deutsche Ritterorden die Gegend missionieren. Das Baltikum war immer politisch umkämpft und wurde wechselweise aus Skandinavien, Russland und Zentraleuropa beherrscht. Heute sind Litauen, Lettland und Estland drei eigenständige Staaten mit drei Sprachen, die anders klingen als alles, was wir auf unseren bisherigen Reisen gehört haben.
Wir starteten mit der Fähre über die Ostsee nach Kleipeda in Litauen. Unser Weg führte uns nahe den östlichen Grenzen bis Estland und entlang der Küste zurück nach Süden auf die kurische Nehrung.

Nach dem Start in Kaunas ging es nach Trakai. Der Berg der Kreuze ist ein krasser Gegensatz zu Araisi, einem Holzdorf mitten im See aus dem 8. Jahrhundert. In den Nationalparks Gauja und Lahemaa erleben wir fast unberührte Natur. Wir fahren zum Kap Juminda mit einer Gedenkstätte für die Toten des 2. Weltkriegs. In Estland waren wir zu Gast bei einem Holzskulpturen-Künstler. In den Städten Tallinn und Riga stehen die historischen Zentren im Kontrast zu moderner Architektur. Der Hexenwald von Judokrante widmet sich der Darstellung von Märchen und Sagen. Unserer Reise endet in einem Sandsturm auf der großen Düne auf der kurischen Nehrung.

Auch mit Abendkasse für Kurzentschlossene.




Kursort

Am Rathaus 8
90522 Oberasbach

Datum
03.05.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
KuBiZ, Seminarraum EG, Am Rathaus 8