vhs unterwegs / Kursdetails

20S1203 Apulien - im Absatz des italienischen Stiefels 8-tägige Studienreise vom 19.10. bis 26.10.2010

Zeitraum Mo., 19.10.2020 bis Mo., 26.10.2020
Kursgebühr 1495,00 €
Dauer 8x
Kursleitung Annemarie Heinz
Dokumente

Diese Reise führt Sie in das Land der berühmten Trulli mit ihren kegelförmigen Dächern. In der kargen Landschaft mit kristallklarem Meer wechseln sich felsige Küstenabschnitte mit langen weißen Sandstränden ab.
Bei dem Besuch der historischen Stätten, die von ihrer antiken Kultur erzählen, können Sie in die Vergangenheit eintauchen: eine Zeit die von der Vorgeschichte über die Magna Graecia, die Zeit der römischen Kaiser, bis zur Renaissance und dem Prunk des Barocks reicht.

1. Tag: Montag, 19.10.2020 - Flug nach Bari
Gemeinsamer Bustransfer von Oberasbach zum Flug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Bari. Begrüßung durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung am Flughafen Bari. Transfer zum Hotel im Raum Lecce bzw. Otranto. Check-In, Begrüßungscocktail, Abendessen und Übernachtung.
2. Tag: Dienstag, 20.10.2020 - Lecce - Otranto
Nach dem Frühstück Fahrt nach Lecce, einer Stadt, die zu den interessantesten Barockstädte Süditaliens zählt. Die reiche Fassade aus dem lokalen gelben Kalkstein von Lecce charakterisiert zahlreiche Gebäude der apulischen Provinzhauptstadt, die auch "Florenz des Südens" genannt wird. Besonders geprägt vom Stil des großen Barockmeisters Giuseppe Zimbalo (auch Lo Zingarello genannt) sind der Bischofspalast und der Dom, die Basilika S. Croce, die Kirche SS. Nicolò e Cataldo, die Piazza Sant’Oronzo sowie die Chiesa del Rosario. Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten aus der Antike wie z.B. die Säule von Sant’ Oronzo und das römische Amphitheater aus dem I. Jh. v. Chr.
Weiterfahrt nach Otranto mit dem südlichsten Hafen Apuliens. Besichtigung der Kathedrale mit dem großflächigen Fußbodenmosaik und der Krypta sowie der interessanten byzantinischen Petruskirche. Außenbesichtigung der Festung Castello Aragonese und Freizeit zum individuellen Spaziergang am Meer. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.
3. Tag: Mittwoch, 21.10.2020 - Gallipoli - Manduria
Heute führt Ihr Weg zunächst nach Gallipoli. Die ehemalige griechische kalé polis, die "schöne Stadt", liegt am Golf von Tarent. Die Altstadt, auf einer Felseninsel gelegen, ist durch eine Brücke mit der auf dem Festland gelegenen Neustadt verbunden. Sehenswert sind die Kathedrale und das Kastell. Weiterfahrt nach Manduria. Besichtigung der beeindruckenden Mura Messapiche bzw. der antiken Stadtmauer. Die dreifache Ringmauer erstreckt sich nordöstlich bis zum Plinius Brunnen, eine unterirdische Höhle mit einer Quelle. Besuch des S. Pietro Mandurino Komplexes sowie Außenbesichtigung des Palazzo Imperiale, der Kirche Matrice und dem nahen Ghetto der Juden mit den kleinen fensterlosen Häusern und den herausragenden Kaminen. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.
4. Tag: Donnerstag, 22.10.2020 - Brindisi - Ostuni - Cisternino - Alberobello
Am Morgen Fahrt nach Brindisi und Besichtigung dieser wichtigen Hafenstadt. Sehenswert sind u. a. die Kirche Santa Lucia mit einer byzantinischen Krypta und Katakomben, die normannische Kirche San Benedetto mit romanischem Seitenportal und der Dom mit Fußbodenmosaiken aus dem XII Jh. Zum Abschluss Rundfahrt: am Hafen entlang bis zur berühmten Trajanssäule, einer 19 m hohen Marmorsäule, dem Endpunkt der Via Appia.
Anschließend Weiterfahrt in das malerisch gelegene Ostuni, der berühmten "Weiße Stadt". Besuch des entzückenden mittelalterlichen Stadtviertels mit der gotischen Kathedrale und ihrer interessanten spätgotischen Fassade. Freizeit zu einem individuellen Spaziergang.
Danach Weiterfahrt nach Cisternino, "Balkon auf dem Itria-Tal". Besuch der Altstadt und der "Chiesa Madre". Am späten Nachmittag Fahrt nach Alberobello, dem Zentrum der "Trulli", den typischen kegelförmigen Rundbauten aus Naturstein. Hier unternehmen Sie einen Spaziergang durch das malerische Örtchen. Weiterfahrt zum Hotel im Raum Alberobello. Check-In, Abendessen und Übernachtung.
5. Tag: Freitag, 23.10.2020 - Bari - Bitonto - Valenzano
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bari, der Provinzhauptstadt der Region Apulien. Der Hafen, "Tor zum Orient", ist ein wichtiger Umschlagplatz von Waren aus dem Mittelmeerraum. Rundgang und Besichtigung des Altstadtkerns, um den sich drei sehenswerte romanische Kirchen gruppieren: die Kathedrale, die Kirche San Nicola und die reizvolle Kirche San Gregorio. Im Westen der Stadt erhebt sich majestätisch das Kastell, eine byzantinisch-normannische Gründung mit Erweiterungen durch Friedrich II. Anschließend geht es weiter nach Bitonto. Besichtigung der grandiosen Kathedrale San Valentino, die ein vollkommenes Beispiel für die Nachfolgearchitektur von San Nicola in Bari darstellt. Mit dem Bau wurde Mitte des XII. Jahrhunderts begonnen. Krönender Abschluss des Tages ist der Besuch der dreikuppeligen Kirche Ognissanti von Valenzano. Zwischen Mandelbäumen und Weinreben liegen die Reste der Benediktinerabtei in einer stimmungsvollen Landschaft. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.
6. Tag: Samstag, 24.10.2020 - Matera - Altamura
Heute stehen gleich zwei ganz besondere Highlights auf dem Programm. Zunächst besuchen Sie die malerische Felsenstadt Matera. Berühmt ist die Altstadt für die terrassenartig im ockerfarbenen Kalktuff heraus-gearbeiteten Höhlenwohnungen, die "Sassi" (Höhlenbezirke), die sich auf zwei Schluchten - den Sasso Caveoso und den Sasso Barisano - verteilen. Ursprünglich dienten diese Höhlen als Zufluchtsort für Mönche aus Ostanatolien. So entstanden ab dem VIII. Jh. zahlreiche, in den Fels gehauene Klöster, Kirchen und Behausungen, die bis in die 50-er Jahre hinein bewohnt waren, als die in Armut geratene Bevölkerung umgesiedelt wurde. Besichtigung der zwei bedeutendsten Kirchen der Gegend: San Pietro Caveoso und die am Felsgipfel gelegene Höhlenkirche Santa Maria de Idris. Danach Weiterfahrt nach Altamura, einer noch teilweise von Mauern umgebenen Stadt, die einst "Löwin Apuliens" genannt wurde. Eines der schönsten Portale sehen Sie an der Kathedrale, die in der Regierungszeit Friedrich II erbaut wurde. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.
7. Tag: Sonntag, 25.10.2020 - Castel del Monte - Trani
Am Morgen Besichtigung des berühmten Castel del Monte, das imposante Jagdschloss Friedrichs II. Der achteckige Bau zählt wegen seiner absoluten Harmonie zu den eindrucksvollsten Profanbauwerken der Staufer. Danach Weiterfahrt nach Trani, dem antiken Turenum und Spaziergang am Meer. Besuch der romanischen Kathedrale San Nicola mit den eindrucksvollen Bronzetüren und Außenbesichtigung eines weiteren Stauferkastells. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und letzte Übernachtung.
8. Tag: Montag, 26.10.2020 - Rückflug
Je nach Flugzeit Freizeit bis zur Abholung aus dem Hotel. Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen Bari und Rückflug mit Lufthansa nach Frankfurt. Bustransfer zurück nach Oberasbach.

(Programmänderung vorbehalten)

Im Preis enthalten:
- Bustransfer Oberasbach - Flughafen Frankfurt und zurück
- Flüge Frankfurt - Bari - Frankfurt mit Lufthansa in der Economy-Class, 23 kg Freigepäck, Bordverpflegung je nach Tageszeit und Angebot der Fluggesellschaft
- Flughafensteuern und Flugsicherheitsgebühren sowie aktuelle Kerosinzuschläge und Luftverkehrssteuer (ca. € 110,- p. P.; Stand November 2019)
- 7 Übernachtungen inkl. Steuern in Hotels der guten Mittelklasse (Landeskategorie 4 Sterne) in Doppelzimmern mit en-suite-Bad bzw. Dusche/WC
- 7 x Frühstück
- 7 x Abendessen (ohne Getränke) in den Hotels
- Begrüßungscocktail am Ankunftstag im Hotel
- Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung für die gesamte Rundreise ab/bis Flughafen Bari
- Gestellung eines klimatisierten Reisebusses für die gesamte Rundreise ab/bis Flughafen Bari
- Sämtliche Besichtigungen und Eintrittsgelder lt. Programm
- Audiosystem Quietvox vom 2. bis 7. Tag
- Reiseführer "Apulien" pro Teilnehmer bzw. pro gebuchtem Zimmer
- Abendrot Reisen Kofferband pro Teilnehmer

Nicht im Preis enthalten:
- Trinkgelder
- Nicht erwähnte Versicherungen
- Nicht erwähnte Mahlzeiten sowie Getränke während der Mahlzeiten
- Ausgaben persönlicher Art

Reiseleitung: Annemarie Heinz

Reisepreis:
Bei einer Mindestteilnehmerzahl von 21 Personen 1.495,- € p. P. im Doppelzimmer
Einzelzimmerzuschlag 195,- €
Der o.g. Reisepreis basiert auf einer Mindestteilnehmerzahl von 21 Personen. Sollten mehr Teilnehmer an der Reise teilnehmen, wird sich der Reisepreis wie folgt reduzieren:
Bei mindestens 26 Personen 1.395,- € p. P. im Doppelzimmer

Information/Anmeldung:
Volkshochschule Oberasbach - Roßtal, Rathausplatz 1 90522 Oberasbach, Tel.: 0911 9691-153.
Anmeldeschluss: 01.07.2020 (spätere Anmeldung auf Anfrage).

Rücktrittskosten:
Es gelten die Rücktrittsbedingungen lt. den AGB des Reiseveranstalters. Die AGB senden wir Ihnen auf Wunsch gerne zu oder Sie können diese unter dem folgenden Link: www.abendrotreisen.de/agb/ einsehen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung.

Wichtige Hinweise:
Alle Zahlungen sind durch eine Insolvenzversicherung gem. § 651 K BGB bei der R+V Allgemeine Versicherung AG abgesichert. Um auf die Gegebenheiten vor Ort ideal zu reagieren (z.B. Wetter, Logistik) kann das Programm von der Reiseleitung geändert werden. Diese Flexibilität sichert Ihnen ein optimales Reiseerlebnis. Diese Reise ist nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Reiseveranstalter:
Reiseveranstalter im Sinne des Reiserechts ist die Abendrot Reisen GmbH, Ascherhäuser Feld 1, 37081 Göttingen, Tel. +49 (0)551 40170657. Die AGB des Veranstalters sind Vertragsbestandteil und können jederzeit unter: www.abendrot-reisen.de/agb/ eingesehen werden.




Kursort

Vordere Hochstraße
90522 Oberasbach